Gemeinsame Aktion zur Rettung von Flüchtlingen

Allgemein, Medienberichte & Kampagnen

Die Schweizer Kirchen, katholische, reformierte und weitere, engagieren sich finanziell im Projekt United for Rescue, Gemeinsam Retten e.V. Der in Deutschland eingetragene Verein hat zum Zweck, vom Ertrinken bedrohte Flüchtlinge auf dem Mittelmeer zu retten, stösst auf grosses Interesse – und natürlich auch auf Kritik. Es handelt sich um ein grosses Bündnis vieler deutscher kirchlicher, sozialer, kultureller und karitativer Vereine, darunter Ärzte ohne Grenzen und die EKD, welche angesichts des politischen Versagens gemeinsam handeln wollen um Menschenleben zu retten.

Natürlich ist dieses Engagement politisch umstritten. Die Zeiten, wo das öffentliche Recht den Schutz und die Rettung von Menschenleben nicht wahrnehmen will – oder die Politik dieses Recht nicht mehr anwenden will – da sehen eine zunehmende Anzahl Menschen Handlungsbedarf. Ein Blick auf die zahlreichen Logos on Einrichtungen welche sich dem Bündnis United4Rescue angeschlossen haben, ist beeindruckend, gibt Hoffnung und macht Mut. Mathias Hui, co-Redaktor von Neue Wege, schreibt auf Twitter: “Dieses Zeichen der Menschlichkeit und der Einmischung in die ummenschliche Politik Europas macht Mut.”

Print Friendly, PDF & Email